Deutscher Bundestag - Birke Bull-Bischoff

„Es wäre wünschenswert, dass nicht jedes Bundesland seine eigenen Bestimmungen im Nachgang von gemeinsamen Vereinbarungen festlegt. Das führt nur zu Verwirrungen und Unsicherheit bei allen Beteiligten. Einheitliche Regelungen sind notwendig – der Föderalismus zeigt sich hier derzeit nicht von seiner guten Seite. Bei allen Bestrebungen zur Öffnung muss der Gesundheitsschutz oberste Priorität haben. Keine Schülerin, kein Schüler und keine Lehrkraft dürfen gefährdet werden. Neben dem absoluten Gebot des Gesundheitsschutzes müssen dringend die Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder in schwierigen und belasteten Situationen wieder in Gang gesetzt werden. Prüfungen sind derzeit wirklich nicht das Wichtigste.“

 

Zitat von Birke Bull-Bischoff, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zur Beratung der Kultusminister der Länder über ein gemeinsames Konzept zur Wiederöffnung der Schulen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.